Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

STARTSEITE VORSTAND IMPRESSUM ARCHIVLEBEN AUSSTELLUNGEN REISEN Ausstellungen neu EIGENVERLAG BÜCHER DOUBLETTEN BIBLIOTHEK VORTRAGSRAUM BOUTIQUE TEXTILIEN Rot Kreuz Ansichtskarten JOUR FIXE SAMMLUNGEN AUSTRO AMERICANA Sammlung Peter Schupita Sammlung Friedrich Prasky 

Ausstellungen neu

KMA bei AusstellungenEines der Ziele des Vereines ist nicht nur sammeln, sondern die gesammelten Objekte auch der Öffentlichkeit zu präsentieren. Daher ist das KMA mit seinen Modellen, Figuren und Objekten bei zahlreichen Ausstellungen präsent.

Am Samstag, 7. Oktober 2017, fand bereits zum 18. Mal die vom ORF initiierte „Lange Nacht der Museen“ statt.Das KMA nahm erstmals daran teil und es kamen 774 Besucher !!!Während des Jahres nur für Mitglieder oder gegen Voranmeldung zugänglich, bot der Abend erstmalsGelegenheit, das KMA zu entdecken und kennenzulernen.Programm:19.00 Uhr Marinehistoriker Georg Pawlik erzählt: „Die letzten Tage des Kreuzers Kaiserin Elisabeth in Tsintgau (China).“20.00 Uhr Buddelschiffmodellbauer Oliver Matuschek erklärt: „Wie kommt das Schiff in die Flasche.“21.00 Uhr Marinehistoriker Georg Pawlik erzählt: „Die letzten Tage des Kreuzers Kaiserin Elisabeth in Tsintgau (China).“22.00 Uhr Kartonmodellbauer Ing. Wolfgang Wieser zeigt: „Das Kreuz von Guadalcanar – Vom Papier zum Modell“23.00 Uhr Hans Hofmann präsentiert: „Vom Meer in die Badewanne – U-Boote als Modell“

Am Samstag, 5. Oktober 2019, fand bereits zum 20. Mal die vom ORF initiierte „Lange Nacht der Museen“ statt.Das KMA nahm wieder daran teil und es kamen trotz Dauerregen 403 Besucher !!!Während des Jahres nur für Mitglieder und am Jour fixe, Donnerstag von 13 - 18 Uhr zugänglich, bot der Abend wieder reichlich Gelegenheit, das KMA zu entdecken und kennenzulernen.Programm:19.00 Uhr Marinehistoriker Georg Pawlik erzählt: „Die letzten Tage des Kreuzers KAISERIN ELISABETH in Tsingtau- Augenzeugen berichten“20.00 Uhr Franz Mittermaier berichtet "Tauchgang zum Lloyddampfer WIEN - eine Zeitkapsel am Meeresgrund" 21.00 Uhr Hans Hofmann präsentiert: „Vom Original zum Modell – K.u.k. U-Boot Modellbau“22.00 Uhr Marinehistoriker Georg Pawlik erzählt: „Die letzten Tage des Kreuzers KAISERIN ELISABETH in Tsingtau- Augenzeugen berichten“23:00 Uhr Oliver Trulei berichtet "Es steht ein Kreuz auf Guadalcanar - Reisebericht und Modellbau" Wir konnten wieder interessante Gespräche mit unseren Gästen führen, es ergaben sich sehr gute Kontakte mit Alt und Jung.Wir freuen uns auf 2020

Japaneum – Die Ausstellung 6. September bis 27. Oktober 2019Es war die Liebe zu Japan und die engen geschäftlichen Beziehungen, die den ehemaligen Burgherren Werner Hochegger zu dieser einzigartigen und zugleich beeindruckenden Ausstellung inspiriert haben. Er wollte einen eindrucksvollen Brückenschlag zwischen Japan und Europa, mit geschichtsträchtigen Artefakten, Anekdoten und anschaulichen Beispielen der japanischen Kultur, schaffen.Das KMA stellte ein Modell S.M.S. KAISERIN ELISABETH zur Verfügung

Am Samstag, 6. Oktober 2018, fand bereits zum 19. Mal die vom ORF initiierte „Lange Nacht der Museen“ statt.Das KMA nahm wieder daran teil und es kamen 516 Besucher !!!Während des Jahres nur für Mitglieder oder gegen Voranmeldung zugänglich, bot der Abend wiederGelegenheit, das KMA zu entdecken und kennenzulernen.Programm:19.00 Uhr Marinehistoriker Georg Pawlik erzählt: „Äquatortaufen auf k.u.k. Kriegsschiffen, eine vergessene Tradition“20.00 Uhr Marinehistoriker Dr. Klaus Körner berichtet "Es begann nicht mit Tegetthoff, fünf Jahrhunderte österreichische Marinegeschichte"21.00 Uhr Hans Hofmann präsentiert: „Vom Meer in die Badewanne – U-Boote als Modell“22.00 Uhr Marinehistoriker Georg Pawlik erzählt: „Äquatortaufen auf k.u.k. Kriegsschiffen, eine vergessene Tradition“23:00 Uhr Marinehistoriker Dr. Klaus Körner berichtet "Es begann nicht mit Tegetthoff, fünf Jahrhunderte österreichische Marinegeschichte"Wir konnten wieder interessante Gespräche mit unseren Gästen führen, es ergaben sich sehr gute Kontakte mit Alt und Jung.Wir freuen uns auf 2019



K.u.k. KRIEGSMARINE ARCHIV